#MBFW Juli 2019

Anzeige

Vom 1.- 3. Juli 2019 fand die von Mercedes-Benz initiierte und Kreativagentur NOWADAYS veranstaltete vierte Edition der Mercedes-Benz Fashion Week im ewerk in Berlin statt. Über 30 Designer & Labels aus dem High End Segment, u.a. Christoph Rumpf presented by Mercedes-Benz, Danny Reinke, Guido Maria Kretschmer, Neonyt, Riani und Atelier Michalsky präsentierten ihre Kollektionen für Spring/Summer 2020.

MONTAG startete ich direkt mit den German Digital Days, die in dieser Form so zum ersten Mal stattfanden. Die GDD müsst ihr euch wie folgt vorstellen: die renommierten PR Agenturen aus Berlin öffneten ihre Türen für geladene Content Creators, Editors, Influencer und Blogger für ein spannendes Get-together rund um digitales Marketing und Influencer Relations. Warum? Digitales Marketing und Influencer Relations sind fester Bestandteil im Media-Mix der Fashion-, Lifestyle und Beautybranche.
Styles, Kollektionen und Themen, die in diesem Moment relevant und interessant sind und nicht eine Saison im Vorlauf haben, wurden präsentiert und mögliche Projekte besprochen.

DIENSTAG begann der Tag für mich in der Dawid Tomaszewski X Flaconi Lounge. Neben verschiedenen Beauty-Treatments und Zuckerwatte konnte man die aktuelle Kollektion von Dawid Tomaszewski anprobieren und selbstverständlich auch erwerben. Ich habe mich dazu entschieden, mich von einem Babor-Artist schminken zu lassen, denn im Anschluss ging es direkt weiter ans e-werk zur Show von Irene Luft. Ihre Kollektion für S/S20 ist von fließenden, leichten Stoffen geprägt. Aufwendige Kleider in Pastelltönen zierten den Laufsteg.

Nach einer kurzen Shooting-Session und einem Lunch war die Show von Maisonnoée der nächste Punkt auf der Programmliste. Eröffnet wurde diese durch Chayenne Ochsenknecht, gefolgt von zahlreichen bekannten Gesichtern aus der vergangenen GNTM-Staffel. Das Besondere an dem Label aus Berlin ist vor allem die Kinderkollektion. Sehr tragbare Mode mit emanzipierten Statements. So sah man Beispielsweise inszenierte Mütter, die modisch gekleidet mit einem Kinderwagen über den Laufsteg gingen. Meine liebe Angi von mrswntr.com und ich haben nach der Show den Weg zur Reichert+ VIP Fashion-und Beautylounge auf uns genommen. Dort zu finden waren zahlreiche Möglichkeiten, sich verwöhnen zu lassen. Wir haben uns hier aber erstmal nur einen Überblick der Marken und Labels vor Ort verschafft, denn unser Verwöhnprogramm sollte erst Mittwoch Vormittag starten. Da der Mittwoch aber sehr straff durchgeplant war und wir nur Zeit für die Treatment-Termine hatten, haben wir den Dienstag genutzt, um ganz in Ruhe die Partner vor Ort kennenzulernen. Den Abschluss fand der Dienstag in der Kitty Cheng Bar zur Aftershowparty von Maisonnoée.

MITTWOCH startete mein Tag bei M1 Beauty in der Reichert+ Lounge. Ungelogen, ich habe mich so auf den Termin gefreut! Besonders auch weil ich die liebe Vicky und die Ärztin meines Vertrauens, Wibke Käferlein, wiedergesehen habe. Sicher habt ihr in meiner Instastory verfolgt, dass ich meine Lippen wieder mit einer Hyaluron-Unterspritzung auffrischen lassen habe und zum ersten Mal die Jawline behandelt wurde. Ich bin sehr zufrieden mit dem natürlichen Ergebnis und sage an dieser Stelle noch einmal vielen Dank! 🙂

Weiter ging es danach zur Rebekka Ruétz Show. Diese war geprägt von großen Mustern, Oversize Schnitten und Statement Shirts (auf denen gewagte Schriftzüge wie „#mypussymychoice oder #kissmyass‘ zu lesen waren)! Farblich wurden Neutrals mit Neon kombiniert.

Im Anschluss ging es zu meinem persönlichen Highlight der ganzen Woche! Dawid Tomaszewski lud in eine Secret Location am Ku’damm ein. Auf der Einladung war eine ungewöhnlich lange Zeitspanne von 2h eingeplant. Als wir ankamen, war aber völlig klar, warum!! Es war keine klassische Fashionshow, bei der Models innerhalb von 15 min über den Catwalk rennen und danach alles vorbei ist. In der Location, die sich übrigens zwischen Gucci, Moncler und den Highend-Brands in mitten eines wunderschönen Innenhofs befand, gab es Champagne, Kaviar, eine Camparibar, leckere Eiscreme und tolle Düfte von Byredo. Plötzlich erklang tolle Musik, die einem sofort das Gefühl übermittelte, in Paris zu sein. Alles war still, als die Models mit Tomaszewskis neuer Kollektion auf einer Empore im Innenhof neben einer Blumenpracht aus weißen Hortensien standen. Es waren wirklich magische Momente in entspannter Atmosphäre und besonders hervorheben möchte ich, dass alle Gäste auf Augenhöhe behandelt wurden. Ich hatte Gänsehaut am ganzen Körper und für einen Moment habe ich vergessen, dass wir gerade mitten in Berlin stehen. Bis Dawid dann das Mikrofon in die Hand nahm und sagte, wir sollen doch bitte ein bisschen bleiben, es gibt noch Schnitzel!! 😀

Nach einem kurzen Abstecher zur PREMIUM Messe haben wir uns dann eine Pause im Hotel mit Pizza gegönnt, bevor es dann weiter in das Westin Grand Hotel zur Marcel Ostertag Show ging. Im Garten des Hotels wurde diese Openair veranstaltet. Unsere Sitzplätze waren glücklicherweise gegenüber der Lillet-Bar, welche wir bei der anschließenden Aftershowparty direkt in Anspruch nahmen. Ostertags Kollektion bestand aus Trend-Pieces für Damen und Herren. Pastelltöne, Rüschen und Spitze prägten die Looks. Besonders toll war die Ansprache von Marcel Ostertag. Er bat uns, alle aufzustehen, uns an die Hände zu nehmen und mit gestreckten Armen in die Luft „Liebe für Alle!“ zu rufen. Darauf haben wir mit ein, zwei Lillet angestoßen und sind dann todmüde ins Bett gefallen.

DONNERSTAG habe ich die Fashionweek entspannt ausklingen lassen. Meine erste Station war die Hashmag Blogger Lounge. Vor Ort waren Partner wie Rossmann, Make-up Revolution, Paul Hewitt und Canon.

Den Abschluss der Fashionweek bildete für mich der LMAH-Brunch auf der Dachterrasse des nhow-hotel direkt an der Spree. Die Location war wirklich der Hammer und das Essen sehr sehr gut.

All meine Outfits habe ich euch diesmal bei 21 Buttons verlinkt 🙂

  • Comments ( 0 )

  • Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

TOP

%d Bloggern gefällt das: